Das Sea Life in Hannover

Das Sea Life in Hannover befindet sich in wunderschöner Lage direkt in den Herrenhäuser Gärten von Hannover.

Wer mit dem Auto anreist, kann dieses auf den gebührenpflichtigen Parkplatz am Großen Garten parken. Die Parkgebühren am Georgengarten/Großen Garten betragen für je angefangene vier Stunden 3 Euro, die maximalen Kosten betragen 12 Euro pro Tag.

Tipp: Wir parken immer kostenlos auf einem Parkplatz einer fast daneben liegenden Schule. Dies funktioniert natürlich nur am Wochenende oder in den Ferien.

Die Aquarien sind alle sehr kinderfreundlich niedrig gebaut, so dass die Kinder selbstständig alles anschauen können, ohne dass man sie ständig hochheben muss.

Der Rundgang beginnt mit der Leine, wo man zum Beispiel die heimischen Fische Hecht und Barsch betrachten kann. Weiter geht es unter anderem zur Lagune der Rochen, zum Schiffswrack, durch den Ozeantunnel, an Nemos Höhle vorbei und zu einer Insektenfühlstation.

Geht man durch den 8 Meter langen Glastunnel, sieht man die Fische aus einer anderen Perspektive und fühlt sich schon fast “ unter dem Meer“.

Es gibt viel  zu entdecken und zu bestaunen. An den Becken findet man immer Schilder mit einem Foto, Informationen zur Herkunft und Erklärung zu den einzelnen Tieren.
Unter anderem kann man hier

  • Clowfische ( Nemo)
  • Oktopusse
  • Rochen
  • Haie
  • Seepferdchen
  • Krokodil
  • Quallen
  • Schildkröten

und noch viele andere Fische in ihrer natürlichen Umgebung in Aquarien sehen.

 

Es gibt mehr als 2.500 Tiere aus 160 Arten zu entdecken.

Das Sea Life Hannover wurde 2007 eröffnet. Es befindet sich im ehemaligen Regenwaldhaus. Das Regenwaldhaus wurde zur EXPO 2000 eröffnet, dann aber 2006 aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen.

Besonders gut gefällt uns dort immer wieder der Mangrovenwald.  Dieser ist nämlich der gerade beschriebene tropische Regenwald.

Hier fühlt man sich wirklich wie im Urwald, alleine das Klima und die Luftfeuchtigkeit sind schon sehr regenwaldig.

Hier kann man nicht nur das Krokodil oder Piranhas bewundern, sondern sogar auf Expedition gehen. Dafür liegen  kleine ( kostenlose) Expeditionstagebücher für die Entdecker aus .

 

Am Ende der Ausstellung gelangt man in den Shop. Hier gibt es viele tolle Sachen rund um das Sea Life zu kaufen, von Plüschfischen über Schmuck bis hin zu T-Shirts.

Als letztes gelangt man in das Bistro. Am besten isst man hier ein Eis, trinkt einen Kaffee oder etwas kaltes. Das Angebot an warmen Speisen ist nämlich sehr eingeschränkt – leider, wie wir finden.

Das erste mal waren wir mit unserer Tochter dort als sie noch im Kinderwagen saß, denn Kinder unter 3 Jahren brauchen noch keinen Eintritt zu bezahlen. Mit dem Kinderwagen kann man überall bequem langfahren. Alles ist breit genug und wo Treppen sind, gibt es auch einen Aufzug, so dass es sehr unproblematisch mit einem Kinderwagen oder Buggy ist.

Auch für Rollstuhlfahrer ist das Sea Life geeignet. Allerdings sollte am besten eine Begleitperson mitkommen, da der Untergrund zum selbstfahren stellenweise zu uneben ist. Alle Besucher mit einem „B“ im Schwerbehindertenausweis dürfen kostenlos eine Begleitperson mitbringen, andere Vergünstigungen gibt es nicht.

Die Eintrittspreise:

Erwachsene : 17,50 Euro

Kinder ab 4 Jahren : 13,50 Euro

Wenn man Online bucht, spart man bis zu 40 Prozent auf die Eintrittspreise.

TIPP: Achtet auf 2 für 1 Coupons für die Merlin Attraktionen in Deutschland.

Wir haben dank so einem Gutschein für zwei Erwachsene und ein Kind  31,00 Euro bezahlt.

Man muss bedenken, dass man sich im Sea Life nicht den ganzen Tag aufhalten wird, aber einen Vormittag oder einen Nachmittag kann man dort gut verbringen. Der Rundgang dauert ca. 1,5 Stunden, je nachdem wie lange man sich zum betrachten Zeit nimmt. Da es sich bei den Eintrittskarten aber um Tagestickets haltet, kann man einfach später noch einmal durchgehen.

 

Wir besuchen das Erdbeer-Cafe am See

Unser heutiger Sonntagsausflug ging nach Ronnenberg, genauer gesagt in den Ortsteil Ihme-Roloven.
Hier gibt es nämlich ein sehr schönes Fleckchen Erde, wo man unter freiem Himmel leckeren Erdbeerkuchen genießen kann:

Das Erdbeer-Cafe am See

 
Der Parkplatz befindet sich direkt an der Ihmer Landstraße. Hier kann man leckere Erdbeeren kaufen oder aber sich per Shuttle ( Bus oder Traktor mit Anhänger) zu einem der Selbstpflückfelder fahren lassen.

Das Erdbeer-Cafe am See kann nicht direkt mit dem Auto erreicht werden. Man muss ca. 200 Meter zu Fuß gehen. Der Weg ist nicht gepflastert, so dass er nur bedingt kinderwagenfreundlich oder rollstuhlfahrerfreundlich ist.

Was gibt es im Erdbeer-Cafe am See alles zu essen und zu trinken?

Gleich vorweg, die Auswahl hier ist nicht sehr groß aber es gibt für jeden Erdbeerfan etwas:

 

Erbeerkuchen ohne Sahne im Erdbeer-Cafe am See
Waffeltörtchen mit Vanilleeis und Erdbeerschorle im Erdbeer-Cafe am See

Es gibt sehr leckeren Erdbeerkuchen, auf Wunsch mit einer Portion Sahne

Waffeltörtchen mit Puderzucker, dies kann noch gefüllt werden mit einer Portion frischen Erdbeeren, 1 Kugel Vanilleeis und 1 Portion Sahne. Die Waffeln werden natürlich ganz frisch zubereitet.
Zu trinken gibt es Kaffee, Tee, Erdbeermilch, Erdbeerschorle und Mineralwasser.
Erdbeerkuchen mit Sahne im Erdbeer-Cafe am See
Es handelt sich um ein Selbstbedienungscafe.
Es gibt einige Tische die direkt am See stehen aber auch viele Sitzgelegenheiten ohne Seeblick. Unter Bäumen kann man hier in einer sehr idyllischen und fast schon romantischen Lage seinen Kaffee mit Kuchen oder Eis genießen.
Hier kann man gemütlich sitzen.
Es gibt sehr schöne romantische und idyllische Ecken im Erdbeer-Cafe am See.
Auch für größere Personengruppen ist hier Platz
Die Lage und die Atmosphäre haben wirklich etwas besonderes.
Für Kinder gibt es einen Spielplatz der besonderen Art. Es steht eine Hüpfburg bzw ein Kletterturm aus Strohballen zur Verfügung und ein großer alter Baumstamm zum klettern und entdecken. Außerdem gibt es Kinderschminken und die Gelegenheit etwas zu Malen.

Das Cafe ist täglich von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr aber nur in der Erdbeerzeit, also Mitte/Ende Mai bis Anfang Juli, geöffnet.
Wir haben für alles, inklusive Trinkgeld, 20 Euro bezahlt. Ein Stückchen Kuchen kostet allein schon 3 Euro.
Wir haben dort einen schönen Nachmittag verbracht und haben leckeren Kuchen gegessen.
Ein sehr schönes Ausflugsziel in einer besonderen Umgebung.

Unser Urlaub im Club Santa Ponsa auf Mallorca

Da unsere Tochter dieses Jahr eingeschult wird, wollten wir die letzte Gelegenheit dieses Jahr noch mal nutzen und außerhalb der Ferienzeiten Urlaub machen. Eigentlich wollten wir eine Woche auf Lanzarote verbringen. Dort waren wir ( damals noch zu zweit) im Januar 2009. Aus vor allem preislichen Gründen haben wir uns dann aber für Mallorca entschieden.

Wichtig war uns:

  • dass das Hotel nicht zu weit weg vom Flughafen auf Mallorca ist
  • dass wir ein Apartment mit einem separaten Schlafzimmer haben
  • dass wir als Verpflegung all-inklusive haben.

Als Budget hatten wir uns 1.000 Euro gesetzt.

Unser Urlaub im Club Santa Ponsa auf Mallorca im Schnellüberblick

Im März 2017 waren wir für 6 Tage mit unserer Tochter ( 6 Jahre alt) im Club Santa Ponsa auf Mallorca. Wir hatten als Verpflegung All-Inklusive und haben in einem Apartment gewohnt. Es war ein sehr schöner erholsamer Urlaub, die Anlage, das Essen und der Ort haben uns sehr gut gefallen.

Wer jetzt alles ganz genau lesen möchte, hier kommen ganz viele Details und einige Fotos zu unserem Urlaub auf Mallorca.

Unser Urlaub im Club Santa Ponsa auf Mallorca

Anreise :

Samstag, 11. März 2017

Abreise :

Freitag, 17. März 2017

6 Übernachtungen

Reisepreis für 2 Erwachsende und 1 Kind : 1098,00 Euro

Der Flug

Abflughafen:

Hannover-Langenhagen

Die Flugzeiten:

Samstag, 11. März 2017 16:40 Uhr Abflug 18:55 Uhr Ankunft

Über den Wolken – der Flug nach Mallorca

 

Freitag, 17. März 2017 11:10 Uhr Abflug   13:40 Uhr Ankunft

 Die Flugzeiten waren auf der einen Seite sehr praktisch, da wir ganz entspannt am Flughafen ankommen konnten, allerdings auch sehr unpraktisch, da sowohl der Anreisetag als auch der Abreisetag im Urlaubsort verloren waren.

Geflogen sind wir mit airberlin. Bei airberlin gibt es auf Kurzstreckenflügen ( und da zählt leider auch der Flug nach Mallorca dazu) kein kostenloses Trinken und Essen. Eine Flasche Wasser ( 0,5 Liter) kostet zum Beispiel 3 Euro und zu essen gab es als warmes Gericht Currywurst mit Brötchen.

Der Transfer zum Hotel

Über den im Reisepreis enthaltenen Transfer zum Flughafen habe ich mich sehr geärgert.

Allerdings warteten wir dann noch über eine Stunde in dem Bus bis weitere Gäste von anderen Flügen da waren. Zum Glück waren wir im Bus die zweite Anlaufstelle und mussten nicht ewig noch rumfahren. Trotzdem kamen wir erst kurz vor 21:00 Uhr im Hotel an.

Das nächste mal buchen wir ohne Transfer. Entweder nehmen wir gleich vom Flughafen einen Mietwagen oder fahren mit dem Taxi ins Hotel. So weit waren Hotel und Flughafen ja nicht entfernt.

Das Hotel Club Santa Ponsa

 
Die Hotelanlage befindet sich auf einer Anhöhe im Ort Santa Ponsa. Man hat von hier einen wunderschönen Blick auf das Meer und den Strand. Das Hotel liegt nicht am Strand. Bis zum Strand ist es ein Fußweg von ca. 15 Minuten. Man kann aber aber auch den Shuttlebus des Hotels nutzen. Dieser ist kostenlos und fährt an jedem Tag außer Sonntags zu fast jeder vollen Stunde die Gäste zum Strand herunter bzw auch wieder zum Hotel. Dafür muss man einfach nur an der Rezeption bescheid sagen.
Die Hotelanlage ist im Bungalowstil erbaut und macht einen gemütlichen und gepflegten Eindruck.
Es gibt 2 Pools, der größere ist – in den Wintermonaten teilüberdacht und beheizbar -mit einem integriertem Kinderbeich. Der zweite Pool ist ein separater Kinderpool.

Das Essen und die Getränke im Hotel Club Santa Ponsa

Als Verpflegung haben wir all inclusive gebucht.

Dies beinhaltete

  • Frühstück in Buffetform
  • Snacks , hier gab es zum Beispiel Hot Dogs oder Hamburger zum selbst bauen
  • Mittagessen  in Buffetform
  • Kaffee an der Snackbar mit Kuchen
  • Abendessen  in Buffetform
  • verschiedene alkoholische und nicht alkoholische Getränke zu den Mahlzeiten im Restaurant und in der Snackbar

Die Buffets waren durchweg sehr reichhaltig und sehr lecker.

Frühstück, Mittagessen und Abendessen gibt es im Restaurant des Hotel Club Santa Ponsa.

Beim Frühstücksbuffet gab es sowohl eine große Auswahl an Obst als auch eine Auswahl an warmen Anteilen, wie zum Beispiel Eier ( Rührei, Spiegelei), Speck, Bohnen, Fischstäbchen, Würstchen, Kartoffeln aber natürlich auch Müsli, Joghurt, Wurst, Käse, Marmelade und viele verschiedene Sorten an Brot, Brötchen und Gebäck.

Hier sind einige Impressionen vom Frühstücksbuffet im Hotel Club Santa Ponsa

 

Besonders toll fand ich die frischen Säfte und Smoothies.

Das Mittagsbuffet war auch sehr reichhaltig, es gab immer eine Vorsuppe, verschiedene Vorspeisen, Salate,  mehrere Hauptgänge und ein schönes Nachspeisenbuffet.

Hier sind einige Impressionen vom Mittagssbuffet im Hotel Club Santa Ponsa :

 

Das Abendessen in Buffetform war auch sehr reichhaltig, es gab immer eine Vorsuppe, verschiedene Vorspeisen, Salate,  mehrere Hauptgänge und ein schönes Nachspeisenbuffet.

Hier sind einige Impressionen vom Abendbuffet im Hotel Club Santa Ponsa  :

Die Getränke zum Mittagessen und zum Abendessen holt man sich an den Zapfstationen selbst. Es gibt Softgetränke aber auch leckeren Wein und auch Bier.

Da wir am Anreisetag erst nach dem Abendessen angereist sind, stand für uns unser Essen im Kühlschrank im Apartment bereit. Das ist auf der einen Seite besser als gar nichts, steht aber in keinem Verhältnis zu dem Essen was auf dem Buffet zur Auswahl steht.

Das erste und einzigste sehr spärliche Abendessen, es ist natürlich besser als nichts.

Da wir am Abreisetag bereits vor dem Frühstücksbuffet vom Transferbus abgeholt wurden, wurde uns ( und den anderen Gästen die vor der Frühstückszeit abgeholt wurden) ein kaltes Frühstücksbuffet in der Snackbar versprochen. Dies bestand allerdings leider nur aus Weißbrotscheiben, Butter, einer Sorte Scheibenkäse und einer Sorte Schinken. Es gab auch nur  Kaffee und Milch. Auch das steht wieder in keinem Verhältnis zu dem sonst so üppigen Frühstücksbuffet. Hier kann man wirklich liebevoller um umfangreicher den abreisenden Gästen ein ordentliches Frühstück zur Verfügung stellen. Darüber habe ich mich auch geärgert.

  

Das Frühstücksbuffet für Früh-Abreiser war wirklich sehr übersichtlich.

Unser Zimmer im Hotel Club Santa Ponsa

Das Apartment besteht aus:

  •  einem Schlafzimmer mit 2 auseinanderstehenden Betten, die man aber auch zusammenschieben kann, 2 Nachttischchen, 1 Einbaukleiderschrank
Blick in das Schlafzimmer
  •  einem Badezimmer mit Badewanne, Waschbecken, WC und Bidet
  • einem kombiniertem Wohn-Esszimmer mit Singleküche ( Herd, Kühlschrank, Spüle, eingerichtet mit Geschirr, Besteck und Töpfen), 2 Sofas auf denen man auch schlafen kann, einem Sessel, Ess-Tisch mit 4 Stühlen, Kommode, kleinem Flachbildfernseher   
In unserem Apartement gab es keine Klimaanlage aber einen Deckenventilator.
Es gibt einen voll ausgestattete kleine Küchenzeile.
Esstisch für 4 Personen
Couch zum Sitzen oder Schlafen

Die Zimmer im Club Santa Ponsa werden täglich, außer Donnerstags und sonntags gereinigt.

Wir hatten hier einen sehr schönen Urlaub. Alles war schön sauber, ordentlich und gepflegt. Das Essen war super lecker und vielfältig. Wir haben uns im Hotel Club Santa Ponsa sehr wohl gefühlt.

Wir haben gebucht : Unser Sommerurlaub im Bayerischen Wald

Der Sommerurlaub ist gerettet, wir haben uns endlich entschieden und gebucht. Juchuuuu!!!

Wir fahren im Juli, während der Sommerferien in Niedersachsen für eine Woche, von Samstag bis Samstag, in den Bayerischen Wald.

Warum der Bayerische Wald?

Die letzten beiden Jahre waren wir in unserem Sommerurlaub immer an der Ostsee. Dort hat es uns auch sehr gut gefallen, aber dieses Jahr wollten wir einfach mal eine andere Richtung einschlagen.

Auf der einen Seite ist es im Bayerischen Wald viel günstiger als an der Ostsee, auf der anderen Seite ist Abwechslung natürlich auch ganz nett und der Bayerische Wald hat auch seine Vorzüge.

Für insgesamt 758 Euro fahren wir für 7 Nächte mit zwei Erwachsenen, einem  Teenager ( 14 Jahre alt)  und einem Kind ( 7 Jahre alt) in das Hotel Klosterhof nach Neukirchen. Als Verpflegung haben wir all inclusive gewählt.

Warum haben wir uns für dieses Hotel entschieden?

Wir haben uns  aus folgenden Gründen für das Hotel Klosterhof entschieden:

  • es gibt Familienzimmer und nicht nur Doppelzimmer
  • es gibt einen Kinderclub und einen Spielplatz
  • es gibt ein Schwimmbad
  • es gibt all inklusive als Verpflegung.

Was wollen wir in unserem Sommerurlaub alles machen?

Bis jetzt ist noch nicht so viel geplant. Natürlich wollen wir uns erholen, es uns gut gehen lassen, etwas schönes essen und die Seele baumeln lassen. Aber auch ein paar Ausflüge und Wanderungen stehen auf dem Programm.

Wir wollen auf jeden Fall zum Ferienzentrum Hohenbogen. Hier soll es viel für Groß und Klein zu erleben geben. Besonders gespannt sind wir auf das Graskartfahren und die längste Doppelsesselbahn im bayerischen Wald.

Den Klangweg haben wir auch schon auf dem Plan.

Wir freuen uns schon sehr auf den Sommer im Bayerischen Wald und sind gespannt was wir dort alles erleben werden.